Freitag, 7. Dezember 2012

Rote-Linsen-Kokos-Suppe

An kalten Tagen wie zur Zeit ist eine heiße Suppe etwas Feines. Noch dazu ist es ein Abendessen, dass nicht so schwer im Magen liegt, auch wenn es mal wieder später wird.
Das heutige Rezept bekommt seinen exotischen Anstrich von ungewöhnlichen Gewürzen wie Thaibasilikum (Ingwer und Curry gehört ja in der modernen Küche schon gar nicht mehr zu den ungewöhnlichen Gewürzen) und einem guten Schuss Kokosmilch.
Die "Rote-Linsen-Kokos-Suppe" hat uns auf jeden Fall gut aufgewärmt.


Für 2 Personen:

  • 1-2 EL neutrales Öl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3cm)
  • 1 Paprikaschote
  • 1 mittelgröße gelbe Rübe
  • 110 g rote Linsen
  • 2 TL scharfes Currypulver
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
    Salz, Cayennepfeffer, Zitronensaft
  • 2 Zweige Thaibasilikum

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein würfeln, die gelbe Rübe und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf heiß werden lassen und alles gewürfelte darin ca. 3 min anbraten. Currypulver darüber streuen. Die Linsen abbrausen und zusammen mit Brühe und Kokosmilche in den Topf geben und aufkochen.
20min köcheln lassen bis das Gemüse und die Linsen weich sind. Die Suppe entweder pürieren oder "stückig lassen", mit Cayennepfeffer, Salz und Zitronensaft würzen (vorsichtig abschmecken) und mit gehacktem Thaibasilikum servieren.

Guten Hunger!
Bille

Kommentare:

  1. Hallo Bille,
    das hört sich wirklich lecker an, aber was um Himmelswillen sind gelbe Rüben?
    Ich dachte es geht um einen Hokkaido, weil es farblich so aussieht.
    Ich kenne keine gelben Rüben :-)
    Bitte kläre mich doch mal auf.

    Liebe Grüße von Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,

      Gut, dass du fragst. Als "gelbe Rüben" bezeichnet man bei uns Karotten, Möhren oder was es sonst noch an Namen dafür gibt :)

      Viele Grüße Bille

      Löschen
  2. Moin, danke für die Antwort.
    Ich freue mich schon auf deine neuen Rezepte.
    Und noch eins, ich liebe die asiatische Küche, war selbst vor gefühlten 100 Jahren mal 4 Wochen in Poona :-)
    Also "Indisch" ist eines meiner Favoriten, und natürlich Fernost, sehr lecker!
    Ich habe ja einiges an Gewürzen, aber Sambar kenne ich nicht. Das ist sicher ein fertig gemischtes Gewürz.
    Ich mache die Mischungen dann teilweise selbst nach Kochbuch, wenn ich nicht grade zu faul bin :-)
    Man, du hast es gut, Weltreise, klasse... geniesse das Leben, das Reisen und die Zeit.
    Ist mir nun leider nicht mehr gegönnt, bei meiner mickerigen Rente :-(
    Aber ich habe auch schon so einiges gesehen, das kann einem niemand mehr nehmen.
    Und ich schaue nach vorne, nie zurück.
    Ich wünsche dir alles Gute für deinen nächsten Trip, viel Spaß und komm gesund zurück.
    Bis dahin herzliche Grüße von Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,

      Ja, das Sambar-Pulver ist eine Gewürzmischung auf Basis von Linsenmehl. Ich hab ein Rezept dafür gefunden, sieh mal her: http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de/rezept-db/rezeptsuche.dll/rezanz?Reznr=62175&art=1&modus=
      danke für deine guten Wünsche, ich hoffe, ich kann bald wieder mehr berichten.

      Viele liebe Grüße
      Bille

      Löschen