Donnerstag, 27. Juni 2013

Beereneis auf Physiker-Art

Abschied von meiner Abteilung nach über 3 1/2 Jahren. Die Kollegin, die ebenfalls geht, hat leckeren Kuchen gemacht, ich habe - denn dafür habe ich eine gewisse Bekanntheit erlangt - Eis beigesteuert.

Und wer braucht schon eine Eismaschine, wenn man große Kannen mit flüssigem Stickstoff besitzt?

Und so gehts (Menge für eine halbe Horde Physiker ;-) ):

~ 1kg TK Beeren (Himbeeren, Beerenmischung o.ä.)
600g Sahne
100-200ml Milch
100-200g Zucker
Saft einer Zitrone
viel Flüssigstickstoff (OK, Eismaschine geht auch...)

Alle "normalen" Zutaten mischen und pürieren. Dann so lange Stickstoff zugeben, bis es Eis geworden ist. Alternativ in der Eismaschine gefrieren
Geht schnell und schmeckt lecker!




Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten