Dienstag, 2. Juli 2013

Marrakesch - Streetfood und die Souks

Nach einer kleinen Odyssee durch die Altstadt (Medina) von Marrakesch haben wir schließlich dem Hitzschlag nahe ein kleines Riad gefunden, dass von einer jungen Deutschen und ihrem marrokanischen Partner geführt wird. Sie gab uns den Tip, am Jeema el fna, dem zentralen Platz,  unbedingt den Stand Nr. 14 zu suchen. Am Jeema el fna bauen die unterschiedlichen Köche und ihre Gehilfen jeden Abend um Sonnenuntergang ihre Stände auf uns werben dann um Kunden. An dem uns empfohlenen Stand sind die Bänke rund um die Kochstelle aufgebaut und man isst frittierten Fisch und Beilagen wir Pommes, Auberginenpaste (die Auberginen werden erst in Scheiben frittiert und dann zu einer Paste zerdrückt) und Tomaten. Der Fisch kommt frisch von der Küste und schmeckt herrlich. Im Anschluss gönnen wir uns frisch gepressten Orangensaft, das Glas für umgerechnet weniger als 40 Cent. Am folgenden Tag begeben wir uns auf Streifzug durch die Souks, die Bazare der Stadt. Neben Holzarbeiten, Ledertaschen, Schuhen und Kleidung finden sich auch unzählige Stände mit Gewürzen, Oliven, frischem Obst und Gemüse und Süßigkeiten. Selbige probieren dann auch bei einem Glas typischem Minztee in der Pâtisserie de la Pricess in der Rue de la princess. Mhhhh.... Süß :-)
Weitere Fotos und Reiseberichte für www.worldwide-trekking.de





Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten