Mittwoch, 22. August 2012

Paris - Conference Dinner französisch

Das kulinarische Highlight der Pariser Konferenz war sicherlich das Conference Dinner. Auf einem Bateaux Mouche (also einem Ausflugsboot auf der Seine) wurde ein tolles französisches Menü serviert. Das Top-Wetter hat das Ganze noch abgerundet.

Los gings es mit Baguettscheibchen mit Tarama-Creme als Appetizer, dazu gab es kalten Sekt.

Als Vorspeise gab es Fois gras (Stopfleber) mit Baguette und einer Salatgarnitur. In das Baguette waren zusätzlich Cranberries (oder ähnliche Beeren) eingebacken, die hervorragend mit der Leber harmoniert haben.
An dieser Stelle möchte ich gerne anmerken, dass ich die Art ver "Produktion" von Stopfleber absolut nicht unterstütze und auch selbst keine kaufen würde. Allerdings habe ich sie im Rahmen des Menüs natürlich trotzdem gegessen und damit auch probiert (es schmeckt hervorragend), denn zurückgehen lassen würde hier heißen: wegschmeißen, und davon hat keiner was.
Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die Art, wie es serviert wurde, auch mit einer Leberpastete etc. sehr gut zusammenpasst.

Weiter ging es mit Fisch auf Fenchelgemüse (leider habe ich nicht mitbekommen, was für ein Fisch es war) mit jungem Spargel und heller Sauce. Sehr lecker und der Fisch genau richtig.

Als Zwischengang gab es dann französischen Käse mit einem Walnussbaguette/-brot. Der Käse war exzellent, lediglich fast ein bisschen zu viel. Aber man will ja nichts zurück gehen lassen ;)

Abgeschlossen wurde das Menü mit Schokoladentörtchen (innen mit einer Himbeerfüllung) an Vanillesauce.

Dazu wurden französische Rot- und Weißweine gereicht.






Ein wunderbares Menü, das ich immer wieder so oder in leicht abgewandelter Weise essen könnte!

Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten