Mittwoch, 8. Juni 2011

07. Juni 2011 - Indonesisches Restaurant Garuda, Spaghetti mit Chili-Tomaten-Öl

Heute war ich wieder einmal mit den Kolleginnen zur "Ladies Night" auswärts essen. Dieses Mal gings in das indonesische Restaurant "Garuda" in München Schwabing.
Zusammen mit zwei der Koleginnen habe ich mir eine "große Reisplatte" geteilt.
Das waren zur Vorspeise eine Hühnersuppe (Soto Ayam) und eine Frühlingsrolle.



Anschließend gab es Reis mit 5 unterschiedlichen Gerichten. Einem ziemlich scharfen Rindfleischgericht (das Fleisch war toll zart), zwei unterschiedlichen Hühnerfleischgerichten (ein leicht scharfes und eines mit Erdnuss - Saté Ayam), gebratene Nudeln sowie Gado-Gado, einer indonesischen Gemüseplatte mit Erdnusssauce. Dazu noch Krupuk (Krabbenchips)


Zum Nachtisch haben wir dann noch in Teig frittierte Bananen mit Honig bekommen.


In Summe war es sehr lecker. Bis der erste Gang mal kam, hats leider etwas gedauert, dafür hats danach wirklich geschmeckt und war ausreichend dimensioniert. Auf den ersten Blick sah es etwas wenig aus, was aber getäuscht hat. Wir sind alle gut satt geworden. Auf jeden Fall: Gerne wieder!

Guten Hunger!
Bille


Gegen die vielen Gänge wirken meine Spaghetti mit Chili-Tomaten-Öl fast etwas mickrikg. Allerdings waren sie sehr schnell zubereitet und haben nach dem Sport wunderbar satt gemacht.




Zunächst schneidet man in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten in kleine Würfel. Dann hackt man Basilikumblätter, Kapern und eine Chili. Noch etwas Olivenöl dazu, alles mischen und über die Pasta. Fertig!

Ach ja: Hier gibts das Rezept zum Nachkochen

Keine Kommentare:

Kommentar posten