Sonntag, 16. Januar 2011

14. Januar 2011 - Gorgonzola-Zanderauflauf

Juhuu, Freitag! Es geht aufs Wochenende zu. Da wir dieses Wochenende nichts besonderes vorhaben, haben wir mal richtig Zeit, auch zum Kochen.

Wir haben noch immer einen halben Kürbis übrig, also gibts mal wieder was mit Kürbis. Dass schon wieder Spinat dabei ist, ist mir beim Planen irgendwie nicht aufgefallen. Trotzdem wieder ganz anders, als die Gerichte, die wir schon hatte.

Es gab nämlich einen Gorgonzola-Zanderauflauf.


Der Auflauf besteht aus Fischwürfeln, Spinat (vorgegart, mit Knoblauch), Kürbis- und Kartoffelwürfeln (auch vorgegart), übergossen mit einer Bechamelsauce mit Gorgonzola und Thymian, überbacken mit Parmesam.

Das Originalrezept ist aus dem GU-Kochbuch "Fisch und Meeresfrüchte". Das Rezept bzw. das ganze Kochbuch ist auch bei Google-Books zu finden.

Tip: Das Rezept ist für 2 Personen angegeben, das ist allerdings ziemlich viel. Es reicht locker für 3, eventuell sogar 4 (nicht ganz so hungrige) Esser.

Mal davon abgesehen, dass ich keinen Zander bekommen habe (ich hab Pangasius verwendet) und es schon wieder Spinat gab, ein sehr leckeres Gericht.

Von meinem Weihnachtsgeld hatte ich mir einen Dämpfeinsat für den Topf gekauft, den habe ich zum ersten Mal verwendet, um die Kürbiswürfel zu garen. Das hat richtig gut funktioniert, jetzt freue ich mich grad über das Ding :-).

Viel Spaß beim Nachkochen und Variieren (da kann man bestimmt verschiedene Fisch, Gemüse und Käsesorten verwenden).
Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten