Dienstag, 25. Januar 2011

25. Januar - Spaghetti alla mollica

Da der Plan vorsah, dass wir heute etwas später heimkommen, hab ich etwas schnelles eingeplant. Und gerade wenn man Sport gemacht hat, ist Pasta immer prima.
Deshalb gab es heute Spaghetti alla mollica.


Für dieses Gericht werden die gekochten Spaghetti mit Tomaten und Sardellenfilets (2 Tomaten in Würfel und 6 Filets in Stücken, kurz angebraten) vermischt und mit gebratenen Brotbröseln (1,5 alte Semmeln mit einer Knoblauchzehe und einer Handvoll Petersilie kleinmachen und in Olivenöl anbraten) bestreut.

Übrigens: Früher haben sich diejenigen mit Brotbröseln beholfen, die sich schlicht nicht leisten konnten, Parmesan auf ihre Pasta zu streuen. Schmeckt aber auch ganz hervorragen, nur halt nicht nach Käse

Das Originalrezept ist aus dem Kochbuch "Süditalien - Küche und Kultur" (GU). Das hab ich mir nach einer Reise durch Süditalien gekauft und in Gedanken bin ich immer wieder dort, wenn ich durch das Kochbuch blättere!

Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten