Donnerstag, 21. April 2011

20. April 2011 - Gratinierte Basilikumpfannkuchen und Schokoladenflammeri

Die heutigen Rezepte habe ich beide beim Stöbern in den Rezepttips von kuechengoetter.de gefunden. Geschmeckt haben beide sehr gut, aber der Arbeitsaufwand ist dann doch sehr unterschiedlich.
Zur Hauptspeise gabs Gratinierte Basilikumpfannkuchen, zum Nachtisch ein Schokoladenflammeri.


Für die gratinierten Basilikumpfannkuchen wurden dünne Pfannkuchen mit viiiiel Basilikum im Teig gebacken, in die wurde dann eine Füllung aus Lauch, Sahne und Spargel eingerollt und anschließend das Ganze im Backofen mit Käse und Sahne überbacken.
Fazit: Lecker, aber ein ziemlich Aufwand. Man braucht 2-3 Pfannen, einen Topf zum Spargel kochen und verschiedene Schüsseln und eine Auflaufform (so viel allein zum Spülen).
Außerdem sind mit die Pfannkuchen alle entweder dicker geraten als geplant oder gerissen. Damit der Teig besser verläuft, würde ich deshalb nächstes Mal das Basilikum fein hacken anstatt es nur in Streifen zu schneiden. Die Füllung war außerdem etwas wenig, da kann man locker 1,5 mal so viel machen.
--> Link zum Rezept.

Zum Nachtisch hat Michael dann das Schokoladenflammeri gemacht.


Das ist eigentlich fast wie ein Schokoladenpudding (Milch, Zucker, Stärke, Kakao), aber dazu kommt noch einiges an richtiger Zartbitterschokolade mit rein. Mmmmmh, absolut schokoladig lecker. Besonders gut sicherlich auch mit frischen Erdbeeren und Sahne. :)
--> Link zum Rezept.

Keine Kommentare:

Kommentar posten