Donnerstag, 7. April 2011

5. April 2011 - Rucola-Ofenkartoffeln

Ich hatte mich so auf frischen Bärlauch gefreut, seit Tagen lag der bei Aldi rum. Bis ich ihn kaufen wollte...da gabs keinen mehr. So wurden aus den Bärlauch-Ofenkartoffeln jetzt halt Rucola-Ofenkartoffeln. War auch lecker und schmeckt auch nach Frühling :)


Die Kartoffeln sollten normalerweise 1 Stunde im Ofen gegart werden...das war mir zu lang, ich hab sie im Topf im Dämpfeinsatz gegart. Dann halbieren und aushöhlen. Die Füllung habe ich dann statt aus Ricotta und Bärlauch (und den Kartoffelnstücken vom Aushöhlen) aus Kartoffelstücken, Speisequark, Creme fraiche, Rucola und Knoblauch gemacht. Dann mit Parmesan bestreuen und im Ofen überbacken. Weil die Kruste nicht so sehr braun wurde, wie erwartet, musste der "Gourmetbrenner" helfen =).

Das Rezept ist aus dem Buch "1 Kartoffel 50 Rezepte" und findet sich auch hier.

Noch einmal zusammengefasst:
Ricotta durch Speisequark und Creme fraiche ersetzt
Bärlauch durch Rucola und Knoblauch ersetzt
Es muss mehr Parmesan oben drauf :)

Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten