Montag, 26. September 2011

24. September 2011 - Italienisches Menü

Vor geraumer Zeit hatte ich Michael ein Candle-Light-Dinner versprochen. Heute habe ich es eingelöst, und auf seinen Wunsch hin wurde es ein italienisches Menü.

Nach der klassisch italienischen Menüfolge gab es Antipast, Pasta, Fleisch und Dessert


Als Antipasti hatte ich Oliven und eingelegte Artischockenherzem vom Viktualienmarkt besorgt. Klein, aber fein.


Der zweite Gang bestand dann aus Bandnudeln mit frischen Pfifferlingen und Speckwürfeln.


Dazu habe ich eine gewürfelte Schalotte mit den Speckwürfeln und den geputzten Pfifferlingen kurz angebraten und zusammen mit den Bandnudeln fertig gebraten. Leider etwas trocken, aber trotzdem sehr lecker.

Der Hauptgang bestand mal wieder aus einem richtigen Stück Fleisch. Zum ersten Mal habe ich mich an einen Braten rangetraut und habe Brasato aus Tafelspitz in Spätburgunder gemacht, mit gelben Rüben und Mangold als Beilagen.


Das Fleisch wurde kurz und scharf runderherum angebraten, dann das Gemüse kurz mitgebraten und alles zusammen im Rotwein gute 1,5 Stunden gegart. Das Fleisch rausnehmen und den Rest zu einer Sauce pürieren. Dazu im gedämpfte gelbe Rüben und Mangold. Der wurde erst im Salzwasser blachiert und dann mit Knoblauch und etwas Chili angebraten.

Zum Nachtisch gabs dann eine Basilikum-Rosmarin-Creme mit Himbeeren. Fazit: Lecker, ungewöhnlich, aber zu viel nach so einem Essen :)


Die Mascarpone-Sahne-Creme wurde mit gehacktem Basilikum und Rosmarin gemischt und mit Himbeersauce (ich habe einfach TK Himbeeren ausgekocht und wieder abkühlen lassen) geschichtet. Im Kühlschrank kalt werden lassen, fertig!

Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten