Freitag, 18. März 2011

16. März 2011 - Tagliatelle alla Giovanni, Chickenwrappes nach Lucas

Ui, heute bin ich schneller mit schreiben. Mit den Kollegen ging es heute zu einem hervorragenden Italiener an der Dresdner Frauenkirche (und unsere ausländischen Kollegen haben heute das Woert "hervorragend" gelernt ;) ). Ich hatte "Tagliatelle alla Giovanni". Das waren Tagliatelle mit Spitzen vom Rinderfilet, Knoblauch, Zwiebeln (schon angebräunt) und Cocktailtomaten, ohne weitere Sauce (etwas Olivenöl war drüber).
Ich glaube Kathis Kommentar "Können wir nicht einfach hier bleiben und weiteressen?" zeugt sehr schön davon, WIE gut es uns geschmeckt hat :) Zur Nachspeise gabs dann Panna Cotta.



Guten Hunger!
Bille

Da für mich nochmal Lernstress angesagt war und ich mit einem Kommilitonen zusammen gelern habe, musste ich wieder nicht kochen. Wir hatten selbstgemachte Chickenwrappes nach Lucas.




Das Teigrezept ist von dem eines Badischen Flammkuchens übernommen. Das Innenleben besteht aus angebratenem Hühnchen und Gemüse (Paprika, Bohnen, Mais, etc). Ein sehr sättigender Energieschub für einen anstrengenden Lerntag.

Keine Kommentare:

Kommentar posten