Freitag, 6. Mai 2011

5. Mai 2011 - Erbsen-Kartoffel-Kuchen

Das Gericht hat Michi rausgesucht, er wollte mal wieder etwas mit Kartoffeln. Erst bin ich erschrocken. Über die lange Zubereitungszeit (incl 35 min Backzeit) und die vielen Eier, nämlich 10 Stück.
Am Ende hat es sich als harmlos rausgestellt. Die Zubereitung ist vor allem deswegen lange, weil die Kartoffeln und Erbsen ca. 20min braten müssen. der Rest ist halbwegs schnell gemacht.
Heute also: Erbsen-Kartoffel-Kuchen


Die gewürfelten Kartoffeln und die Erbsen werden in einer Pfanne angebraten, bis die Kartoffeln quasi gar sind.
Dann wird das ganze mit Frühlingszwiebeln und einer Mischung aus Eiern, Milch, etwas Essig, Mehl und Backpulver und Petersilie gemischt und in einer Springform 35min überbacken.

Hier ist das Rezept dazu, es stammt aus dem Kochbuch "1 Kartoffel - 50 Rezepte".

Bei mehr Hunger kann man locker noch mehr Kartoffeln und Erbsen in die Eimasse geben, das sollte kein Problem sein. Alternativ ein paar Eier weglassen, wenn der Hunger kleiner ist.
Wir sind von der Portion normal gut satt geworden, das hat gepasst. Den Rest gibts heute als Mittagessen (ich hab für 4 Personen gekocht, für weniger wirds schwierig mit der Springform weil wir nur eine große Form besitzen)

Guten Hunger!
Bille

Keine Kommentare:

Kommentar posten